Drei Produkte von… Manhattan

Es gibt ein paar Kosmetikmarken, von denen ich einfach nicht so häufig was kaufe wie von anderen. Manhattan gehört dazu, seit ich vor einigen Jahren von den Lippenstiften und Kajalstiften immer eher enttäuscht war.

Welche Produkte ich von Manhattan aktuell trotzdem nutze und wie ich diese finde, erfahrt Ihr heute:

DSCN9290

Volume Shake Mascara

Bei Wimperntusche bin ich immer sehr vernünftig und kaufe und benutze meist wirklich nur eine nach der anderen. Nach der zuletzt verwendeten von L’Oréal (hier geht es zur Review) ist gerade die Volume Shake Mascara von Manhattan in Gebrauch.

dscn9297.jpg

Sie kostet 7,95 Euro (für Manhattan schon recht viel, für eine gute Mascara eher günstig) und kommt mit einer neuen Spielerei daher: Sie enthält nämlich „einen exklusiven, patentierten Shaker, der die Formulierung bei Bedarf auffrischt“, so die Info auf der Homepage von Manhattan. Damit soll vom ersten bis zum letzten Auftrag ein gleichbleibend gutes Ergebnis gewährleistet sein, ohne Verklumpen oder Eintrocknen.

Es ist wohl diesem Shaker zu verdanken, dass die Mascara ungewöhnlich schwer ist. Man hört beim Schütteln auch deutlich ein Geräusch, als ob eine Kugel hin und her rutscht.

Da meine Mascara noch nicht völlig aufgebraucht ist, kann ich noch nicht sagen, wie sich die Textur ganz zum Schluss verhält, aber bisher gefällt mir der Auftrag gut: Die richtige Menge Farbe macht die Wimpern schön schwarz und dicht. Das mega „false lashes“-Ergebnis ist es nicht, aber das verspricht die Wimperntusche ja auch nicht. Mehr Volumen ohne allzu starkes Verkleben ist auf jeden Fall vorhanden.

DSCN9280

DSCN9289

 

 

 

 

Ein Verschmieren oder Abbröckeln über den Tag konnte ich nicht beobachten, auch nicht bei den heißen Temperaturen der letzten Zeit, und abschminken lässt sie sich durchschnittlich gut, d.h. man muss schon gründlich mit einem Augen-Make Up-Entferner reinigen, aber es ist kein Rubbeln nötig und es bleiben keine Schlieren nach dem Gesichtwaschen (was ich regelmäßig bei Mascaras von Maybelline habe).

Fazit: Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und man erhält ein zufriedenstellendes Ergebnis. Ob der „Shaker“ mehr ist als eine nette Spielerei, wage ich zu bezweifeln, aber vielleicht werde ich ja noch positiv überrascht.

 

 

Contouring Kit (7,45 Euro)

Große Begeisterung! – mit einem „Aber“:

In den letzten, stressigen Wochen habe ich ohne groß zu überlegen fast täglich zu dieser Palette gegriffen. Das Puder ist sehr fein und die beiden unteren Töne sind recht gut pigmentiert, enthalten aber auch nicht so viel Farbe, dass man in der morgendlichen Hektik furchtbar aufpassen muss, nicht zu viel aufzutragen. Ich habe immer den Bronzer-Ton mit dem wunderschönen peachig-gold-schimmernden Rouge-Ton gemischt und dann einfach wie ein Blush auf den Wangen verteilt. Und das ist sind auch schon die kleinen Kritikpunkte: Der dunkle Ton ist etwas zu warm für ein echtes Konturpuder und der helle Ton arg dezent für ein echtes Highlight. Wer also eine richtige Kontur-Palette erwartet, könnte enttäuscht sein.

„Kontur“-Ton und Blush harmonieren aber so schön, und die Textur und allein schon die Blush-Farbe gefallen mir so gut, dass das Kit meiner Meinung nach trotzdem sein Geld wert ist!

dscn9291.jpg

dscn9295.jpg

(den Highlighter musste ich etwas schichten, bei den anderen beiden Tönen bin ich nur ganz leicht mit dem Finger drüber gegangen)

 

„Oh my Gloss!“ Lipgloss (4,45 Euro)

Von dieser Lipgloss-Reihe gibt es sechs Farben. Meine Nuance ist die 330 „Oh so natural“ und der Name ist wirklich passend gewählt: Ein Hauch von rötlicher Farbe – mit gleichmäßigem und glänzendem Finish.

Die Behauptung von Manhattan, der Gloss sei nicht klebrig, kann ich nicht 100% unterschreiben, aber er ist doch zumindest mal weniger klebrig als manch andere und riecht oder schmeckt auch neutral.

Die sechs Stunden Haltbarkeit halte ich jedoch für völlig übertrieben. Der Glanz verschwindet schnell und nach zwei Stunden war bei mir nichts mehr übrig, außer, und auch das ist nicht zu verachten: Glatten und gepflegt aussehenden Lippen. Für mich eine sehr gute Abwechslung zu Lippenstiften.

DSCN9275

 

Kennt Ihr die vorgestellten drei Produkte? Wie findet Ihr sie und was sind Eure Empfehlungen von Manhattan?

Den ersten Beitrag zum Thema „Drei Produkte von…“ findet Ihr übrigens hier.

Und noch eine kleine Zusatzbemerkung: Alle bisher auf diesem Blog vorgestellten Produkte wurden selbstgekauft! KEIN Sponsoring!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s