L’Oréal False Lash Superstar X Fiber Mascara

Warum ich sie gekauft habe:

Mit L’Oréal-Mascaras habe ich schon öfter gute Erfahrungen gemacht. Diese hier ist noch recht neu (erhältlich seit Anfang des Jahres, ca. 12 Euro für 13 ml) und versprach schon durch ihren (laaangen) Namen enorme Wimpern.

 

Wie ich sie finde:

Die Mascara hat zwei Seiten – die eine enthält einen „Primer“, der zuerst aufgetragen wird und laut der L’Oréal-Homepage „für extremes Volumen“ sorgen soll, die andere Seite enthält Fasern, die sich an die Wimpern heften und diese dadurch optisch verlängern sollen. Beim Auftrag habe ich nichts von den Fasern gemerkt und auch später beim Tragen mit Kontaktlinsen nicht. – Leider aber auch nicht, was die versprochene Verlängerung angeht…

Aber fangen wir mit Schritt 1 an.

dscn7674

Ich kann nicht recht erkennen, was den „Primer“ von einer normalen schwarzen Wimperntusche unterscheidet. Auch Jana hält fest, dass eigentlich schon der Primer für sich genommen eine schöne, wenn auch dezente Wimperntusche wäre. http://anothergirlsbeautycase.de/loreal-false-lash-superstar-x-fiber-mascara/

Zumindest ist das Bürstchen angenehm schmal, sodass sich die Tusche gut auftragen lässt. Die Textur ist relativ trocken.

Bei mir sieht der Vergleich von Ausgangsmaterial und Schritt 1 so aus:

dscn7665dscn7666

 

 

 

 

 

Kommen wir zu Schritt 2.

dscn7673

Der zweite Schritt gibt ordentlich Fülle, hebt die Wimpern ein wenig an und man kann so oft man möchte drüber gehen, ohne dass etwas verklumpt. Allerdings sehen die Wimpern nach dem Auftrag etwas „zerzaust“ aus. Das verstärkt zwar den Eindruck von Volumen, aber man muss es mögen. Die Tusche verlängert die Wimpern durchaus auch, doch kann ich hier keinen nennenswerten Unterschied zu Mascaras ohne Fasern erkennen.

Das Bürstchen ist etwas größer und strubbeliger als das andere, und leider komme ich damit doch immer wieder an den oberen Lidrand. Die Textur ist etwas feuchter als beim Primer.

Hier der Vergleich von Primer allein und Endergebnis:

dscn7666dscn7668

 

 

 

 

Das Abschminken geht mit einem AMU-Entferner für wasserfestes AMU problemlos. Mit weniger kriegt man sie jedoch kaum runter, was für ihre gute Haltbarkeit spricht. Ein Verwischen oder Abfärben auf die Haut im Laufe des Tages konnte ich tatsächlich nicht feststellen und das will was heißen, denn ich gehöre leider zu den Leuten, die sich immer wieder unbedacht ins Gesicht fassen oder die Augen reiben.

 

Fazit:

Die False Lash Superstar X Fiber Mascara ist eine solide Mascara, die ich momentan gern benutze, weil sie viel Volumen macht und gut hält. Begeistern kann sie mich allerdings nicht. Es gibt Mascaras (für weniger Geld), die bei mir genauso gut halten, genauso viel Volumen geben, aber den Wimpern sogar mehr Schwung verleihen. Der Zwei-Phasen-Auftrag ist zwar eine nette Spielerei, aber in der Morgenhektik auch nicht unbedingt praktisch, und er hat bei mir im Endergebnis keinen erkennbaren Mehrwert.

Habt Ihr die False Lash Superstar X Fiber Mascara schon ausprobiert? Wie findet Ihr sie?

Bis bald,

Eure Ellen

Advertisements

3 Gedanken zu “L’Oréal False Lash Superstar X Fiber Mascara

  1. Danke für die Verlinkung! Ich finde den Effekt bei dir schon sichtbar und die Mascara macht bei dir wirklich schöne Wimpern! Aber ich glaube auch, dass man den gleichen Effekt auch für weniger Geld bekommt!

    Liebe Grüße ♥

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s